Ein Festival der Vielfalt

Rampenlichter versteht sich als offener und inklusiver, für alle Kinder und Jugendlichen zugänglicher, kreativer Schaffens- und Begegnungsort und leistet damit einen Beitrag hin zur Selbstverständlichkeit von Diversität in Kinder- und Jugendkulturen.

Das inklusive Festivalprogramm ermöglicht es Kindern und Jugendlichen aller Altersstufen und Schularten, mit körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen sowie geflüchteten Kindern und Jugendlichen, gemeinsam kreativ zu sein. Auf diese Weise können sich alle Teilnehmer*innen, ungeachtet ihres sozialen oder kulturellen Hintergrunds, mit oder ohne körperliche, soziale oder psychische Einschränkungen mit ihren jeweiligen Stärken und Fähigkeiten in das Festival-geschehen einbringen.

Im inklusiven Workshopprogramm des Schulklassenprogramms erleben Kinder und Jugendliche gemeinsam aktiv Tanz und Theater und das unabhängig von ihrem Alter oder ihrer Herkunft, von Religionszugehörigkeit oder Bildung, von körperlichen Einschränkungen oder sonstigen individuellen Merkmalen.

Mit seinem breiten Angebot schafft das Festival ein einmaliges, inklusives, generationenüber-greifendes und künstlerisch anspruchsvolles Tanz- und Theaterfest für Alle.