Wir hoffen, dass die Beschränkungen im nächsten Sommer weniger Einfluss auf das Festival haben, als es derzeit bei Veranstaltungen der Fall ist. Dennoch werden wir selbstverständlich ein umfassendes Konzept erstellen, damit Rampenlichter auch in dieser besonderen Zeit ein großartiges Erlebnis für alle Beteiligten wird.

Einige Regeln finden Sie hier zur Orientierung. Diese werden regelmäßig überarbeitet und aktualisiert.

Hier finden Sie das Online-Bewerbungsformular für Rampenlichter 2021.

Da wir nicht wissen, an welche Regeln wir uns beim Festival im Juli 2021 konkret halten müssen, definieren wir aufgrund unserer in diesem Sommer gemachten Erfahrungen einige allgemeine Regeln, auf die wir uns vermutlich auch in Zukunft einstellen müssen. Bei Rampenlichter werden selbstverständlich die zu dem Zeitpunkt geltenden Abstands- und Hygieneregeln beachtet, so dass sich alle Beteiligten und das Publikum so sicher wie möglich fühlen können. Wir passen diese Regeln an die aktuellen Vorgaben an und informieren darüber an dieser Stelle.

Corona-Regeln

1. Check die Lage

Wer unspezifische Allgemeinsymptome wie Husten, Schnupfen, Halsschmerzen oder Fieber hat, sollte erst zum Festival kommen, wenn keine Symptome mehr vorhanden sind oder eine COVID-19-Erkrankung ausgeschlossen wurde. Wer während des Festival Symptome entwickelt, verlässt bitte das Festival und wendet sich telefonisch oder per Mail an das Rampenlichter Team.

2. Der AHA + L-Effekt

Zum jetzigen Zeitpunkt ist davon auszugehen, dass die Formel AHA + L wirkungsvoll gegen die Verbreitung des Virus ist, also Abstand halten, Hygieneregeln beachten, Alltagsmaske tragen und Lüften. Generell sind 1,5 Meter Abstand zueinander zu halten und wenn das nicht möglich ist, wird eine Alltagsmaske (Mund-Nasen-Maske) aufgesetzt. Alle Festivalgäste, Teilnehmer*innen und Besucher*innen sollen sich sowohl in Innenräumen als auch Draußen an diese Abstandsregeln halten. Wir erinnern aber auch daran und markieren Bereiche, in denen Maskenpflicht besteht.

3. Sag mir, wer du bist

Um mögliche Infektionsketten nachverfolgen zu können, erhalten wir von allen Gästen und Teilnehmer*innen private Kontaktmöglichkeiten. So können wir den entsprechenden Personenkreis informieren, wenn eine Corona-Infektion bekannt wird, die im Zusammenhang mit dem Festival steht.

4. Im Rampenlicht

… dürfen leider bei dieser Ausgabe des Festivals nach derzeitigem Stand nur 10 Personen stehen. Deshalb müssen wir bereits bei der Bewerbung die Größe der Ensembles auf maximal 10 Personen (plus zusätzlich Begleitpersonen) beschränken, um den aktuell und vermutlich auch weiterhin geltenden Abstandsregelungen für Bühnenaufführungen, Proben und Workshops gerecht zu werden.
Diese feste Gruppe darf nach aktuellem Stand gleichzeitig ohne Alltagsmaske auf der Bühne sein, zudem darf sie auch den Mindestabstand unterschreiten.

5. Partnergruppen beim Festival

Sofern es die Regelungen für Veranstaltungen und Workshops erlauben, planen wir, unter den eingeladenen Gruppen Partnergruppen zu bilden, welche gemeinsam am ArtExchange Programm mit Gesprächen und Workshops teilnehmen.. Die Formate werden so konzipiert, dass die geltenden Regeln stets von allen Teilnehmer*innen eingehalten werden können (z.B. durch Gruppenteilung und parallele Workshops, entsprechende Raumgröße, Veranstaltungen im Freien etc.).

6. Rampenlichter Formate

Entsprechend der Bestimmungen für die Durchführung von Veranstaltungen wird das Festival umfassend coronagerecht gestaltet. In den meisten Fällen haben wir dadurch reduzierte Platz- und Teilnehmer*innenzahlen (im Theater oder bei Workshops), die unterschiedlichen Formate werden so gestaltet, dass sie unter angepassten Bedingungen stattfinden können. Das festivaleigene Hygienekonzept gilt für alle Bereiche, vom Foyer über die Bühne, den Zuschauerraum, Workshopräume, Außenzelte und den Backstagebereich.

Die Corona-Regeln als PDF

Durch das Einhalten der Regeln können wir alle zusammen und jede*r für sich ein Stück Verantwortung für die Menschen in unserem Umfeld übernehmen.

Grundlagen:
Hygienekonzept des schwere reiter
Rechtsgrundlagen Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege
Hygienekonzept Kulturelle Veranstaltungen und Proben BayMBl. 2020


Zuletzt aktualisiert am 10. Oktober 2020