Impro macht Schule e.V. – Echt.Jetzt Ensemble, München

// Collage aus Tanz, Theater und Film
// 38 Minuten

© Verena Eccardt

Stückbeschreibung

Was passiert, wenn dir direkt vor der Nase die Tür zugeknallt wird? Stillstand, Vakuum, Schockstarre, Langeweile, Abhängen und dann….
An die Decke gehen! Du kannst abtauchen und träumen, es gibt da nur eine Bedingung: Es spielt sich alles in deinen eigenen vier Wänden ab.
Für immer?

Münchner Jugendliche zwischen 10-24 Jahre schufen ein filmisches Zeitdokument, welches die außergewöhnliche Situation des ersten Lockdowns, in der sie sich gerade befanden, festhält. In einer Collage haben sie sich die omnipräsenten digitalen Medien zu Eigen gemacht, um ihre Gedanken zu teilen, ihre innigsten Wünsche zu äußern, phantastische Geschichten zu erzählen und zu tanzen.


Podcast

Klicken Sie auf den Button, um den Inhalt von SoundCloud zu laden.

Mit dem Laden des Inhalts akzeptieren Sie die Datenschutzbedingungen von Soundcloud

Soundcloud Inhalte immer laden

Der eingespielte Track Saulsalita Soul ist von Mr.ruiZ – vielen Dank für die Nutzung!


Projektbeschreibung

„Echt.Jetzt“ ist ein partizipatives Tanztheaterprojekt in Kooperation mit unterschiedlichen Bündnispartnern und war geplant als eine Live-Aufführung. Bedingt durch die Pandemie wurde das Projekt neu gedacht und es entstand ein Film. Ausgehend von den Begriffen „Echt“ und „Jetzt“, entstand eine Forschungsreise durch verschiedene Lebenswirklichkeiten. Entscheidender und wichtigster inhaltlicher Bestandteil des Projekts war die Diversität der Gruppe. Es ging um einen möglichst differenzierten Blick auf die vielfältigen Alltagswelten der Teilnehmer:innen. Das Projekt „Echt.Jetzt“ ist Sprachrohr, Forum und Plattform für die Themen der Teilnehmer:innen und gleichzeitig Reflexionsraum für den Abgleich von „Wirklichkeiten“.

Projektleitung und Choreographie: Barbara Galli-Jescheck, Lara Paschke
Schauspiel: Christina Schmiedel
Organisation: Karin Ertl Film/Fotos: Verena Eccardt
Grafik: Ellie Hochdörfer

Echt.Jetzt Ensemble: 
Adela Balasani, Emily Weber, Hanna Held, Morteza Mortezai, Anamaria Ciocan, Cecilia Bartoli, Lilli Giminski, Samana Shabiri, Olivia Röthel, Sophie Bleicher, Madeleine Jaschke, Muhammad Al Sarheed, Mahmoud Al Hussein, Wiebke Dobers, Yasaman Nazari, Theresa Ege, Emil Altmannshofer


Vorstellung der Gruppe

Das Echt.Jetzt Ensemble ist eine bunte Mischung an unterschiedlichsten jungen Menschen. Laien und (schon fast) Profis, Kindern und Jugendlichen, aus Schwabing oder Neuperlach, alte und neue Münchner:innen – eine Überraschungsbox! Wir haben uns für dieses Projekt zusammengefunden und uns darüber kennengelernt! Barabara und Lara veranstalteten anfangs Try-Out-Workshops an verschiedensten Schulen und Einrichtungen Münchens, danach konnten sich alle Teilnehmer:innen anmelden. Wir fanden uns für unser ersten Treffen im Februar 2020 zusammen.
Mittlerweile sind wir eine feste dynamische 12-köpfige Gruppe an Tänzer:innen, zusammen entwickeln wir weitere Performance-Projekte.


Erfahrungen mit Corona

Corona war ein Meteroit für unser Projekt!
Es hat all unsere Ideen und Vorstellungen einer analogen Intensivprobenphase mit großer Tanzperformance an einem Münchner Theater gesprengt und doch am Ende für etwas ganz wunderbar Neues gesorgt!
Für das gesamte Echt.Jetzt Ensemble war schnell klar: Wir machen weiter, denken neu und konzeptionieren um. Zusammen mit Verena Eccardt (Filmkünstlerin) und Christina Schmiedel (Schauspielerin) wurde die Idee des TanztheaterFilms konkret. Im kollektiven und kreativen Prozess wurde anfangs das neue Medium „Zoom“ und das „Vor-und-hinter-der-Kamera-Sein“ erforscht und ausprobiert, dann gemeinsam Ideen entwickelt und choreografisch neu gedacht, getanzt, gelacht, improvisiert und in eine feste Form gebracht.
Wir haben unsere gemeisame Zeit unbeabsichtigt bewegt festgehalten!


Statement

Nehmt die Herausforderung mit in euren kreativen Prozess!
Tanzt auf jeden Fall weiter!
Es enstehen auf einmal ganz neue und andere Formate, Ideen und Prozesse, die in dieser Variation vorher nicht denkbar waren – wie z.B. das Rampenlichter Festival in seiner analogen und digitalen Form!
Wir brauchen den Austausch und die Vernetztung mehr denn je in unserer kleinen Tanztheater-Blase!
Wir freuen uns auf das gemeinsame Festival!


Echt.Jetzt wird gefördert von Chance Tanz, einem Projekt von „ Aktion Tanz – Bundesverband Tanz in Bildung und Gesellschaft e .V.“ im Rahmen des Programms „ Kultur macht stark . Bündnisse für Bildung “ des BMBF

Kooperationspartner


zurück zur Übersicht Digital Programm