Montag, 19. Juli, 19 Uhr &
Donnerstag, 22. Juli, 19 Uhr – Festivalfinale

Bühne Art&shok e.V., Jugendcompany, Hamburg

// Tanz
// 20 Minuten
// Doppelaufführung mit „WEIL ICH ES KANN“
// mit Publikumsgespräch im Anschluss an die Aufführung am 19. Juli, 19 Uhr
// Als Tanzstück auch für hörbeeinträchtigte und gehörlose Menschen geeignet

© Alexander Varekhine

Stückbeschreibung

„nullachtsiebzehn“ behandelt die Phase eines jeden Menschen während des Erwachsenwerdens. Die Leichtigkeit und der Schutz während der Kindheit wechseln zu einem aufreibenden und mechanischen Wachstum des Körpers. Veränderungen im Körper und im Umgang mit den Mitmenschen treten ein. Stärken und Schwächen werden immer deutlicher. Der Druck und die Leistungserwartungen steigen stetig an. Man zieht mit oder bleibt gefühlt zurück; Überforderungen und Erschöpfung. Konflikte innerhalb der eigenen Identitäten kommen auf. Übernehme ich die Meinung anderer oder bilde ich mir einen eigenen Standpunkt. In der Zeit von Selbstzweifel und Unsicherheit geht es um die Kunst, in all dem Chaos eine eigene Balance zu finden.


Projektbeschreibung

Wir arbeiten mit der Gruppe seit sieben Jahren zusammen und trainieren zweimal pro Woche im normalen Betrieb. Für das Stück konnten wir uns nicht wie gewohnt treffen und mit den Proben anfangen, da die Zeit in den Lockdown fiel. Wir hatten sechs Intensivproben für die Fertigstellung der Choreografie. Die Ideen und Konzepte haben wir in Onlinemeetings gesammelt und ausgetauscht, sodass wir schnell und konzentriert arbeiten konnten, sobald dies erlaubt war.
Durch Aufgaben haben die Tänzer:innen erste kleine Sequenzen erstellt, die wir bei weiterer Arbeit im Studio dann zusammengesetzt und entwickelt haben.
Improvisatorisch haben wir Szenen und Ideen ausprobiert und anschließend nach und nach festgesetzt.

Projektleitung und Choreographie: Alexander Varekhine

Auftretende Künstler:innen:
Alina Vichnevski, Angelina Schwarz, Daniel Ahmetzanov, Elisabeth Faber, Emilia Czajkowski, Laura Kisselmann, Lydia Koch, Marcel Mamedov


Weitere Termine

Schüler:innen-Aufführung: Di, 20. Juli 2021, 9 Uhr

Schüler:innen-Aufführung: Di, 20. Juli 2021, 11.30 Uhr (nur via Stream verfügbar)


zurück zur Programmübersicht