Mittwoch, 21. Juli, 9 Uhr & 11.30 Uhr

Theaterhaus Stuttgart, Theaterhaus PLUS

// Tanztheater
// 25 Minuten

// ab 6. Klasse
// Doppelaufführung mit „Film vom Soldaten“

© Jakob Dambacher Walesch

Stückbeschreibung

Das virtuelle Tanztheaterprojekt REAL BUT NOT REAL zeigt in fünf Bildern verschiedene Bereiche unseres Lebens, in denen wir zwischen Realität und Fiktion, Schein und Sein wandeln und uns fragen, was real ist.
Da ist die Frage nach Leben außerhalb unseres Sonnensystems, mit der wir uns beim Blick in den Himmel beschäftigen müssen – was würde fremdes Leben wohl über uns denken?
Da ist die Suche nach dem Traummann oder der Traumfrau, auf die wir uns im Laufe unseres Lebens machen und die für die meisten Jugendlichen noch etwas absolut Fabelhaftes hat.
Über allem steht die Frage, was ist und was nur so zu sein vermag, wie es auf den ersten Blick scheint. Wie wir uns präsentieren und uns zeigen und wie wir gesehen werden (wollen).


Projektbeschreibung

Im Sommer 2020 entstanden im Rahmen von REAL BUT NOT REAL fünf Videos mit jugendlichen Teilnehmer:innen am Theaterhaus Stuttgart.
Aufgrund der Corona-bedingten Kontaktbeschränkungen war das gemeinsame Erarbeiten von Choreographien und Szenen im Proberaum nicht möglich. Deshalb wurden die Choreographien und Texte über drei Monate überwiegend über Video-Proben entwickelt, bei denen alle Teilnehmer:innen räumlich voneinander getrennt waren.
Die Dreharbeiten fanden Ende Juli überwiegend draußen und stets unter Beachtung der geltenden Abstandsregelungen statt.
Durch das Zusammenschneiden und Übereinanderlegen von verschiedenen Filmsequenzen wurden Bilder geschaffen, die so nicht stattgefunden haben, ganz nach dem Motto des Projektes.

Projektleitung/Regie: Jakob Dambacher-Walesch
Choreografie: Carmen Scarano (bei ONLINE/OFFLINE Robert Stephen)
Film: Adrian Schmidt

Auftretende Künstler:innen:
Abdul Kader Amun, Cassandra Scholpp, Emanuela Ruberto, Egzon Beljuli, Franziska Rudert, Helene Leiherr, Jule Bürkle, Julie Moquet, Megan Hummel, Rebekka Zaberer, Resul Bugdayci, Saliha Dasdelen, Shaher Al Basatneh, Türkan Koysüren


Weitere Termine

Abendaufführung: Sa, 17. Juli 2021, 19 Uhr

Abendaufführung: Di, 20. Juli 2021, 19 Uhr


Schüler:innen-Workshops

Es stehen verschiedene Pakete zur Auswahl. Diese lassen sich folgendermaßen unterscheiden:

  • Ein Vorstellungsbesuch im Theater mit der Teilnahme an Workshops vor Ort = Paket #1.1 & Paket #1.2:
    Die teilnehmende Schulklasse teilt sich auf die beiden verfügbaren Workshops vor Ort mit maximal 10 Schüler:innen pro Workshop auf.
  • Ein Workshopangebot, das ohne Vorstellungsbesuch direkt an der Schule stattfindet = Paket #2.1 & Paket #2.2

Paket #1.1 • 9 Uhr-Vorstellung
Mittwoch, 21.07., im Theater

9.00 – 10.30 Uhr: Vorstellung Film vom Soldaten & REAL BUT NOT REAL
11 – 12.45 Uhr: Workshop
• W-AP 6 – Mirror, mirror …
• W-LS 2 – Wie die Pandemie uns bewegt!

Paket #1.2 • 11.30 Uhr-Vorstellung
Mittwoch, 21.07
., im Theater

9.00 – 10.45 Uhr: Workshops
• W-AP 6 – Mirror, mirror …
• W-LS 2 – Wie die Pandemie uns bewegt!
11.30 – 13 Uhr: Vorstellung Film vom Soldaten & REAL BUT NOT REAL

Paket #2.1Workshop an der Schule
Mittwoch, 21.07.

11 – 12.45 Uhr: Workshop
• W-NH 2 – Der König der Welt

Paket #2.2 • Workshop an der Schule
Mittwoch, 21.07
.

9.00 – 10.45 Uhr: Workshop
• W-SE 5 – EIGENE WAHRHEITEN – Schöne(r) Lügen

Schüler:innenworkshops zur Vorstellung um 9 Uhr

Im Theater • Paket #1.1

 

Schüler:innenworkshops zur Vorstellung um 11.30 Uhr

Im Theater • Paket #1.2

 

Schüler:innenworkshops an der Schule

An der Schule • Paket #2.1

An der Schule • Paket #2.2


REAL BUT NOT REAL wird gefördert von der Gerhard und Paul-Hermann Bauder Stiftung


zurück zur Programmübersicht