Nur im ArtExchange Programm für die jungen Künstler:innen

Pädagogisches Institut München und PATHOS München, in Zusammenarbeit mit TUSCH München und verschiedenen TUSCH Partnerschulen

// Performance
// ca. 15 Minuten

Stückbeschreibung

Wir starten bei Null und enden bei 100 oder minus 5, oder bei einer anderen Null. Oder sonst wo.

10 Schüler*innen von 10 unterschiedlichen TUSCH Schulen treffen auf dem Festival erstmals aufeinander und starten ein performatives Experiment. Ausgehend von vier Produktionen, die auf dem Festival gezeigt werden, und durch Austausch mit den Ensembles entsteht etwas Neues. Überraschendes. Mutiges. TUSCHiges. Buntes. Unbekanntes. Überraschendes. Leises. Lautes. Bewegtes. Viel.


Projektbeschreibung

TUSCH kooperiert 2021 zum ersten Mal mit dem Festival Rampenlichter und startet die Zusammenarbeit bei Null. Volles Risiko, maximal offen. Wir sichten und sammeln, wir suchen gezielt nach besonderen Augenblicken und wir lassen sie entstehen. Für unser ganz persönliches „Best-of“ der Festivalmomente fragen wir:
»Kann die Erinnerung an eine Show selbst eine Show werden?«

Künstlerische Leitung: Judith Huber und Raphaela van Bommel mit Ensemble

Auftretende Künstler:innen: Teilnehmer:innen aus verschiedenen TUSCH Projekten


4xTUSCHx10 wird gefördert von Pathos München

Rampenlichter_Partner_Pathos

zurück zur Programmübersicht