Das Tanz- und Theaterfestival von Kindern und Jugendlichen

2017 präsentierte das Tanz- und Theaterfestival Rampenlichter mit 13 Produktionen von und mit Kindern und Jugendlichen einen repräsentativen Ausschnitt aktueller junger Bühnenkunst.

Einen Rückblick auf das aufregende Rampenlichter Festival 2016 finden Sie hier.

Das Besondere an Rampenlichter ist, dass es Kinder und Jugendliche aus allen sozialen und kulturellen Lebenslagen im Alter von 6 – 27 Jahren als Kunstschaffende in einem gemeinsamen künstlerischen Produktionsort zusammen bringt und sich sämtliche Aufführungen an Zuschauer aller Altersgruppen richten. Es befördert somit auf integrative Weise künstlerisches Schaffen und kulturelle Teilhabe von Kindern und Jugendlichen.

 

Die Ziele des Festivals

Rampenlichter liegt die Idee zu Grunde, dass Tanz- und Theaterproduktionen von und mit Kindern und Jugendlichen einen hohen künstlerischen Eigenwert haben und,  dass es einen Raum braucht, in dem die Resultate künstlerischer Praxis von Kindern und Jugendlichen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Deshalb bietet Rampenlichter eine Präsentations- und Austauschplattform für die ungemeine Vielfalt und Unterschiedlichkeit von Bühnenproduktionen mit Kindern- und Jugendlichen. Das gesellschaftliche Ziel des Festivals und der am Festival beteiligten künstlerisch-kulturpädagogischen Projekte ist es, den mitwirkenden Kindern und Jugendlichen Zugang zu Kunst und Kultur zu verschaffen. Rampenlichter ermöglicht ihnen die Umsetzung ihres partizipativen künstlerischen Schaffens und leistet einen wichtigen Beitrag zur Teilhabegerechtigkeit.

Das künstlerische Ziel des Festivals ist die Entwicklung, Förderung und öffentliche Anerkennung anspruchsvoller Inszenierungen mit Kindern und Jugendlichen und deren eigener Ästhetik.

 

Eines der großen Münchner Festivals

Rampenlichter präsentierte bisher bis zu 17 verschiedenen Tanz- und Theaterinszenierungen aus München, Deutschland und anderen Ländern in bis zu 34 Abend- und Schulklassenaufführungen. Zudem fanden 50 Tanz- und Theaterworkshops, ein Austauschprogramm für junge Künstler*innen sowie ein an das Festival angeschlossener öffentlicher Kunst-Spielraum statt.

Die Einbindung von bis zu 30 Praktikant*innen aus Schulen, Ausbildungsbetrieben, Fachakademien und Hochschulen sowie ca. 5.000 Besucher macht Rampenlichter zu einem der großen Münchner Festivals in den Bereichen Tanz und Theater.

Es findet an einem der spannendsten Orte Münchens, dem schwere reiter Gelände statt, auf dem in den nächsten Jahren das Kreativ Quartier München entsteht.

Rampenlichter_Festival_01

Bei Rampenlichter auftretende Gruppen nehmen mindestens vier Tage am Festival teil. Die jungen Künstler*innen proben auf der professionellen Bühne des Theaters schwere reiter, präsentieren ihre Stücke und besuchen Vorstellungen anderer Gruppen. Sie nehmen an Workshops teil und vermitteln ihre eigenen Tanz- und Theateransätze selbst in Workshops für andere Gruppen und Schulklassen. Die jungen Ensembles beteiligen sich auch an Publikumsgesprächen und treten sowohl in eigens dafür organisierten Foren als auch informell im Rahmen von Festen mit jungen Menschen aus anderen Städten und Ländern in intensiven Austausch.

In den 50 inklusiven Tanz- und Theaterworkshops, die von erfahrenen, teilweise international tätigen Kulturpädagog*innen und Künstler*innen geleitet werden, haben ca. 1000 Kinder und Jugendliche aller Altersstufen und Schularten, Kinder und Jugendliche mit körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen sowie Flüchtlinge die Möglichkeit, gemeinsam künstlerisch aktiv zu werden. Hier können sie die wertvolle Erfahrung machen, wie bereichernd die Unterschiedlichkeit von Menschen in einem künstlerischen Prozess sein kann.

Jugendliche aus 7. – 9. Klassen (besonders aus Förderzentren, Mittelschulen und Ü-Klassen) haben die Möglichkeit im Rahmen eines ein- bis zweiwöchigen Praktikums hilfreiche Erfahrungen für den eigenen Berufsweg zu sammeln.

Im Rahmen von ArtExchange tauschen sich Künstler*innen, Kulturpädagog*innen und die jungen Künstler*innen mit interessierten Festivalbesuchern über die künstlerische Arbeit aus und ergründen gemeinsam, was unter einer eigenen Ästhetik von Kindern und Jugendlichen verstanden werden kann.

In dem neuen Programmbereich, einem auf dem Gelände und um den Festival-Spielort herum inszenierten Kunst-Spielraum, werden Kinder und Jugendliche aus der ganzen Stadt, die beim Festival auftretenden jungen Künstler*innen aus vielen deutschen Städten, die internationalen Gruppen, Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung und junge Flüchtlinge gemeinsam künstlerisch tätig.

Indem Rampenlichter die Projektbereiche Bühnenpräsentation, Workshops, Praktika, Austauschforen und Kunst-Spielraum miteinander verknüpft, entsteht ein ganz neuer Bildungsraum, in dem Ungeplantes und Neues entstehen kann.

Rampenlichter_Festival_05

 

Eine Plattform für nationale und internationale Tanz- und Theaterproduktionen von und mit Kindern und Jugendlichen

Kinder und Jugendliche haben etwas zu sagen und schaffen ihre eigenen Bühnenwelten!

Rampenlichter_Festival_04

Kinder und Jugendliche beschäftigen sich in ihren Inszenierungen mit Themen, die für sie und unsere Gesellschaft berührend und relevant sind. Hier schaffen sie ihre eigenen, bewegenden, manchmal auch irritierenden Bühnenwelten.

Diese Stücke sind nicht zu vergleichen, jedes ist einmalig. Bei der Auswahl der Produktionen wird bei Rampenlichter daher besonderes Augenmerk auf die künstlerische Beteiligung der Kinder und Jugendlichen gelegt. An den Texten, Choreografien, Filmszenen, Musikstücken, Bühnenbildern, Maske, Ton- und Lichttechnik und auch am Workshopprogramm sind sie maßgeblich beteiligt.

Rampenlichter ist im zehnten Jahr des Bestehens zu einer wichtigen Plattform deutscher und internationaler Tanz- und Theaterproduktionen mit Kindern und Jugendlichen geworden. Dies gilt für das breite Publikum aller Altersgruppen, seien es Kulturinteressierte, Familien oder Schulklassen, als auch für die auftretenden Gastgruppen. Das Festival trägt zur kulturellen Vielfalt und zur Bereicherung des gesellschaftlichen Lebens in München bei.

Rampenlichter schafft Raum für ein einmaliges integratives, inklusives, Generationen übergreifendes und künstlerisch anspruchsvolles Tanz- und Theaterfest!